Hier sind die Unterschiede zwischen Wechsel – und Gleichwarmen Tieren tabellarisch zusammengefasst.

 

wechselwarme/poikilgleichwarme/homoiotherme Tiere
Merkmalegeringe Wärmeproduktion durch eigenen Stoffwechsel;
Körpertemperatur ändert sich mit Außentemperatur (RGT-Regel)
konstante Körpertemperatur unabhängig von Außentemperatur;
benötigen großes Nahrungsangebot für Wärmeproduktion
Temperaturregulationin geringen Maßen möglich durch Verhaltensehr gut möglich durch Temperaturregulierungsmechanismen
begrenzender UmweltfaktorTemperaturNahrungsangebot
Verhalten im WinterKältestarreimmer aktiv, jedoch manche: Winterschlaf oder Winterruhe
BeispieleAmphibien, Fische, Kriechtiere, InsektenSäugetiere, Vögel