PCR und die DNA Sequenz Analyse

PCR (Polymerase-Chain-Reaction)

-> Methode, um die Erbsubstanz DNA in vitro zu vervielfältigen

  1. Denaturierung -> Trennung der Stränge
  2. Primerhybridisierung -> Abkühlen und Aufrechterhaltung der notwendigen Temperatur ermöglicht die Anlagerung der Primer.
  3. Elongation -> DNA-Polymerase füllt fehlende Stränge mit freien Nukleotiden auf Primer wird nicht wieder abgelöst-> bildet den Anfang des neuen Einzelstrangs

Evolutionsbeleg: Sequenzen der Abschnitte können verglichen werden mit rezenten Lebewesen.

DNA Sequenz-Analyse (Sanger)

  • 4 Verschiedene Reagenzgläser, denen Nukleotide sowie jeweils bestimmte Abbruchnukleotide hinzugefügt wurden.
  • Abbruchnukleotide sorgen dafür, dass die Polymerase nicht weiter abliest, Abbruch erfolgt zufällig
    -> verschieden lange ketten entstehen
  • Gemische werden jeweils einzeln durch Gelelektrophorese getrennt
  • Kürzere Fragmente wandern nach oben
  • Reihenfolge ist dann ersichtlich

Genetischer Fingerabdruck

  • DNA-Fragmente / Introns
  • individuell
  • Exons (DNA-Bereich, die die Anleitungen für bestimmte Enzyme enthalten; bei allen Menschen fast identisch)
  • Introns (wiederholen sich häufig; werden bei Transkription (mRNA) durch Restriktionsenzyme herausgeschnitten)

Schreibe einen Kommentar