Längeres Leben mit längeren Telomeren ?

Bei jeder Replikation der Zellen muss die Gesamte DNA verdoppelt werden. Beliebig Oft kann die Zelle das allerdings nicht, denn bei jeder Replikation geht ein Teil der Telomere verloren, denn die DNA Polymerase lässt jedes Mal einen Teil der DNA weg. Diese Teile liegen an den Enden der Chromosomen und heißen Telomere – diese Teile werden nicht exprimiert und haben abgesehen vom Schutz der sinnvollen Teile der DNA keinen weiteren Nutzen.

Je Länger diese Telomere sind, desto mehr Teilungen kann die Zelle vollführen, bis der Zelltod eintrifft – so hängen die Telomere auch direkt mit der Länge des Lebens zusammen.

Das haben Forscher auch direkt an Zebrafinken erforscht, bei denen ein direkter Zusammenhang zwischen der Lebenserwartung und der Länge der Telomere nachgewiesen werden konnte.

 

Schreibe einen Kommentar